Nationalistenverfolgung in Südtirol | Südtirol bleibt deutsch!
Gegen Faschismus - für Tirol! | Besatzungspresse in Südtirol
Sepp-Kerschbaumer-Gedenktafel beschmiert!
Besatzungshörige "Deutschlehrer" | Zwiegespräch mit dem JVA-Report
Gewaltexzesse der Carabinieri | Geheimkomplott gegen Südtirol
Reden wir über Südtirol | Doppelte Staatsbürgerschaft für Südtiroler
95% der Südtiroler wollen keine Italiener sein
Petition für doppelte Staatsbürgerschaft
Faschistischer Marsch am 5. März 2011 | Bald doppelte Staatsbürgerschaft?
Südwestdeutscher Kulturtag 2011 | Begnadigung Südtiroler Freiheitskämpfer
50 Jahre Feuernacht! | Gedenkveranstaltung SCHREIE IN DER NACHT
Verhaftung der Pfunderer Buam am 16. August 1956
Freiheitslied zur Feuernacht 1961 | Ein Leben im Dienste von Volk und Heimat
Gedenken an Sepp Kerschbaumer | "Südtirol bleibt deutsch"-Verteilung in Bayreuth
Platzverweis bei deutscher Sprache in Südtirol?


Flugblatt | Material | Aktionsberichte

Nein zu faschistischem Marsch am 5. März 2011

Wie die Partei SÜD-TIROLER FREIHEIT berichtet, sieht man in Südtirol mit Besorgnis dem faschistischen Aufmarsch der Organisationen Casa Pound, Blocco Studentesco und anderen italienischen Faschisten in Bozen am 5. März entgegen. Der Faschistenaufmarsch richtet sich gegen die Entfernung der faschistischen Relikte im italienisch besetzten Südtirol. Bereits die Plakate mit der Aussage „Quanto scritto col sangue degli Eroi non si cancella con la saliva die politici (Was mit dem Blut der Helden geschrieben wurde, löscht man nicht mit der Spucke der Politiker)“ zeigt die Gesinnung und Ansichten der Faschisten auf. Schon 1922 überfielen faschistische „Squadristi“ Bozen - es war damals die Generalprobe für den Marsch auf Rom!

Dem italienischen Kulturministers Bondi (PdL), der die Entfernung der faschistischen Relikte durch seinen Brief möglich machte, wurden bereits im Vorfeld von Casa Pound auch einige Plakate „gewidmet“, wie jenes mit dem Bild des Ministers und „DANKE- Ho venduto i monumenti italiani e il sangue dei tuoi nonni per due voti austriaci in parlamento. (DANKE- Habe die italienischen Denkmäler und das Blut deiner Großväter für zwei österreichische Stimmen im Parlament verkauft)“.

Die SÜD-TIROLER FREIHEIT ruft nun zahlreiche Gruppierungen dazu auf, den Aufmarsch der Faschisten zu verhindern.

Der Quästor wird ersucht, so die SÜD-TIROLER FREIHEIT, zu überprüfen, ob diesen Leuten wegen faschistischer Wiederbetätigung und Schürung des Rassenhasses eine Demonstration in Bozen verboten werden kann!


 
 
 

Spendenkonto:
Bund Frankenland
Sparkasse Mainfranken Würzburg
BLZ: 790 500 00
Konto-Nr. 441 026 71
Verwendungszweck: Südtirol!
IBAN: DE04 7905 0000 0044 1026 71
SWIFT-BIC: BYLADEM1SWU

Kontakt:
Bund Frankenland
Postfach 14 10 | 90004 Nürnberg
bund-frankenland [at] gmx.de